Es wird dringend empfohlen, eine Auslandskrankenversicherung für Thailand abzuschließen! Auf den ersten Blick mag die Gesundheitsversorgung in Thailand zwar recht günstig erscheinen, bei längeren Krankenhausaufenthalten oder täglich benötigten ambulanten Versorgungen steigen die Kosten jedoch schnell ins unermessliche.

Ausländer bevorzugen außerdem meist, in einer der (sehr guten) Privatkliniken behandelt zu werden, die weitaus teurer als die staatlichen Krankenhäuser sind. Durch Abschluss einer Reiseversicherung für Thailand kannst Du mit einem in der Regel sehr geringen Betrag nahezu sämtliche im Ausland anfallenden Arztkosten abdecken. Zwar wird meist vor Ort eine Vorauszahlung erwartet, die Reiseversicherungen erstatten diese jedoch nach der Heimkehr unbürokratisch und schnell.

Es ist dennoch wichtig, vor Vertragsabschluss die Leistungen und mögliche Fallen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen des Versicherungsunternehmens zu prüfen. Oft steht im Kleingedruckten, dass der Versicherungsschutz nur für Länder innerhalb der EU gilt. Damit hätte der Versicherungsnehmer in Thailand keinerlei Versicherungsschutz. Auch finden sich oftmals versteckte Klauseln zur Selbstbeteiligung.

Welche Reiseversicherung für Koh Phangan?

Koh Phangan ist eine wunderschöne Insel, jedoch sind leider die Straßen in teilweise schlechtem Zustand und einige der schönsten Strände lassen sich nur über Sandpisten erreichen. Dies, in Verbindung mit Touristen, die größtenteils keine Erfahrung mit dem fahren von Scootern haben, führt leider zu sehr vielen Unfällen auf der Insel. Größtenteils kommt es dabei nur zu Blechschäden sowie (sehr schmerzhaften) Schürfwunden. Diese sollten jedoch unbedingt professionell versorgt werden, da es sonst beim feuchtheißen Klima schnell zu Entzündungen kommt!

Welche Auslandskrankenversicherung letztendlich gewählt wird, ist dir überlassen. Der Elvia Reiseschutz der Allianz genießt generell einen guten Ruf, es gibt jedoch ebenso viele andere Anbieter. Lange Zeit wurde auch der ADAC als gute Reiseversicherung angepriesen, da momentan jedoch viele Mitglieder den ADAC kündigen, kann ggf. ein anderer Automobil Club als  ADAC Alternative in Frage kommen.

Generell ist es empfehlenswert, rechtzeitig vor Abreise die eigene Krankenversicherung in Deutschland zu kontaktieren und nach einer Empfehlung zu fragen. Alle großen Krankenversicherungen bieten entweder selbst einen Auslandssschutz an oder arbeiten mit anderen Versicherungen zusammen. Solltest Du vorhaben, eine Pauschalreise zu buchen, kann eine Auslandskrankenversicherung oft gemeinsam mit einer Reiserücktrittsversicherung direkt bei Buchung abgeschlossen werden.