Gesund werden und bleiben

Auf Ko Phangan gibt es ein sehr großes Angebot für Interessierte des Yogas, der Meditation, Ayurveda, Detox, Reiki etc. Unter Kennern der Szene ist die Insel schon lange für ihre spirituelle Atmosphäre bekannt. Dementsprechend viele verschiedene Kurse und Behandlungen sind hier zu finden.

Neben diesen Aktivitäten werden auch alternative Heilmethoden angeboten, wie z.B. im Amrita Healing Center, das sich im Agama Yoga Center in Srithanu befindet. Hier erhältst du neben homöopathischen Behandlungen auch andere Therapien, wie physische und Yogic Behandlungen, aber auch Reiki und Ayurveda.

papaya-phangan-project-gesundes-essen-nachhaltig-gruen

Wenn du Probleme mit deinen Gelenken hast, empfehlen wir dir den Chiropraktiker Simba. Seine Massagen sind auf der ganzen Insel berühmt und er hat einen sehr guten Ruf. Du findest ihn in Sri Thanu, an der Westküste von Phangan, gegenüber des Orion Healing Centers. Termine bei Simba vereinbarst du am Besten rechtzeitig im Voraus per Telefon unter der Nummer: 080 – 8912375.

 

Hier findest du entsprechende Retreat Center:

Gesund und gut essen

Veganes KochbuchPassend zu diesem Lebensstil finden sich auf der Insel auch einige Restaurants und Shops, die nicht nur vegetarische und vegane Kost, sondern auch Rohkost anbieten – zubereitet meist aus Bio-Lebensmitteln. Auch wenn in der thailändischen Küche viel Gemüse gegessen wird, ist die generelle Ernährung doch sehr fleischlastig. Trotzdem findet ein Vegetarier in fast jedem Thai-Restaurant ein fleischloses Gericht. Große Vielfalt darf hier allerdings nicht erwartet werden, oft wird einfach nur das Fleisch weggelassen, oder durch Tofu ersetzt.

Das Gesundheitsbewusstsein bezüglich unserer Ernährung, das sich in Deutschland immer mehr durchsetzt, ist in Thailand, vor allem in ländlicher Gegend noch in den Kinderschuhen. So findet man kaum Thai-Restaurants, in denen Gerichte aus Bio-Lebensmitteln zubereitet werden – außerdem wird in Thailand noch sehr viel mit Geschmacksverstärkern gekocht. (Tipp: Pass auf beim Salzkauf, dass du das Salz nicht mit Glutamat verwechselst. Beides ist ein weißes „Pulver“ und liegt oft nebeneinander im Supermarktregal).

Aufgrund der hohen Anzahl an Retreat-Centern, deren Gäste großen Wert auf eine ausgeglichene und gesunde Ernährung legen, gibt es immer mehr Cafés und Restaurants, die ein entsprechendes Angebot liefern.

Ein Angebot an gesunden Speisen findest du unter anderem bei:

Falls wir ein Restaurant vergessen haben sollten, schreibe uns bitte einen Kommentar und wir werden es der Liste hinzufügen. (Das berühmte Restaurant Footprints in Thongsala gibt es leider nicht mehr)

Einen guten Überblick über das kulinarische Angebot auf Ko Phangan findest du hier.

Grünes Leben

Neben dem normalen touristischen Leben gibt es auf Phangan auch ein nachhaltiges, grünes Leben. In Sri Thanu und auch in Thongsala finden sich Bio-Läden, die regionale Produkte anbieten. Außerdem gibt es in Ban Tai  Organix – einen Shop, in dem man Bio-Produkte, wie z.B. Kosmetika, aber auch Superfoods findet. Auch der Supermarkt Limpipong in Thongsala bietet einige biologische Lebensmittel an. Oft verfügen Restaurants und Retreat-Center, wie z.B. Orion Healing, auch über einen kleinen Shop, in dem Bio-Produkte angeboten werden. Es ist nicht ganz so einfach, wie in Deutschland entsprechende Geschäfte zu finden, aber es gibt sie.

Ein interessantes Projekt ist Pha-Ngan Hands o Mud! in Baan Tai. Das Thema des Workshops ist vor allem die ökologischen Landwirtschaft, aber auch andere Bereiche werden angeboten. Das Projekt befindet sich in Nira’s Organic Cafe in Baan Tai – die aktuellen Termine werden in der Facebook Gruppe veröffentlicht. Du findest Nira’s Organic Cafe in Ban Tai – Wat Po Road bei 7-11, 150 Meter nach dem Wat Po rechts abbiegen – vor dem großen Baum – folge der Straße bis du linker Hand eine große Lichtung mit einem SiamPL Schild siehst .

Diese Projekt ist momentan eingstellt: Wer sich eingehender über das grüne Leben auf Phangan informieren möchte, für den bietet sich ein Besuch bei Phangan Project in Thongsala an. Das  NPO hat es sich zum Ziel gemacht, die Insel nachhaltiger zu gestalten und hat durch vielfältige Projekte schon einiges erreicht. Beispielsweise gibt es mittlerweile im Garten des Phangan Chai Hotels in Thongsala – hier befindet sich das Zentrum des Phangan Projects – einen Organic Garden. Außerdem werden unter anderem Workshops zum Thema Mülltrennung, Erstellung eines Kompostierungssystem und Anbau von biologischem Gemüse gegeben. Um dem Ziel einer grünen Insel näher zu kommen, arbeiten Thais und Ausländer eng zusammen. Phangan Project sucht übrigens auch immer Freiwillige, die sich gerne zum Wohl der Insel engagieren möchte.