Khao Kluk Kapi ist ein traditionelles thailändisches Gericht

Es erhält seinen außergewöhnlichen Geschmack durch die Zugabe der Schrimp Paste. Zu dem Fried Rice werden verschiedene Beilagen gegessen, die je nach Rezept variieren.

Da dieses Gericht aus verschiedenen Komponenten besteht, die erst auf dem Teller gemischt werden, ist es wichtig, dass du alle Zutaten vorbereitest, bevor du mit dem Kochen beginnst.

Hinweis: Da manche der benötigten Zutaten in Deutschland nicht so einfach zu finden sind, haben wir diese mit einem Link zu einem Online-Handel versehen, der auf asiatische Lebensmittel spezialisiert ist. Wer öfters asiatisch kocht, kann hier auch in größeren Mengen zu günstigen Preisen einkaufen.

Rezept für eine Portion

  • Öl
  • 1 Portion gekochten Reis
  • 1 Ei
  • Fisch Soße
  • 120 Gramm Huhn/Schwein/Garnelen/Tofu
  • 3 TL Zucker und 1 Prise Salz für das Fleisch
  • ½ EL  Shrimp Paste/Garnelenpaste
  • 1 Prise Salz und Zucker
  • 1 TL gehackte Zwiebeln
  • 1 – 8 Chilis
  • 4 kleine Schalotten
  • ½ Gurken / 2 grüne Stangenbohnen / grüne Mango

thaifood-mit-chilies

Bereite zuerst das Gemüse zu vor. Schneide hierzu die Chilis in schmale Ringe – wie viele Chilis du für dein Khao Kluk Kapi verwendest, hängt ganz davon ab, wie scharf du essen kannst. Isst du überhaupt nicht gerne scharf, nimm eine Chili und entferne vorher die Samen.

Schneide nun die Schalotten in dünne Ringe, schäle die Gurke und schneide sie in schmale Stifte. Putze die Bohnen und schneide sie in dünne Ringe. Schäle die Mango und schneide sie in dünne Streifen.

In manchen Rezepten werden Gurken, grüne Bohnen und grüne Mangos verwendet. In anderen nur eine oder zwei der Zutaten. Probiere einfach aus, was dir am besten schmeckt – unser Favorit ist mit Gurke und Bohnen.

Während der Reis kocht, kannst Du schon einmal das Rührei braten. Schlage hierzu ein Ei in eine Schüssel, nimm die Fischsoße und halte die Flasche vier Sekunden über das Ei. In dieser Zeit sollten genauso viele Tropfen aus der Flasche kommen, wie notwendig sind, um die richtige Würzung zu erhalten. – Diese Methode wurde uns von einer thailändischen Köchin verraten, die sie wiederum von ihrer Mutter hat – wenn dir das zu gewagt ist, füge dem Ei ca. 2 Tropfen hinzu und quirle es gut durch. – Da Fischsoße sehr, sehr salzig ist und nicht jeder den Eigengeschmack mag, sollte damit besser vorsichtig umgegangen werden. Wenn Du öfters mit Fisch Soße kochst, hast du bald die richtige Menge raus.

Erhitze nun einen Wok, gib Öl hinzu und verteile es, indem du den Wok vorsichtig kreisen lässt. Wenn er richtig heiß ist, füge das Ei hinzu und verteile es durch Kreisen schnell im ganzen Wok. Das Ei sollte sich in einer dünnen Schicht in der ganzen Pfanne verteilen. Wenn es fest ist, nimm den Wok vom Herd, löse das Ei in einem Stück aus der Pfanne und rolle es zusammen. Bevor du das Khao Kluk Kapi anrichtest, schneide das Ei in dünne Streifen.

Schneide nun das Fleisch in dünne Streifen und vermenge es mit dem Zucker und der Prise Salz. Gib etwas Öl in einen Wok und brate das Fleisch mit den Zwiebeln scharf an.

Wenn der Reis gar ist, kannst du die Krabbenpaste vorbereiten. – Beachte bitte, dass die Shrimp Paste für eine westliche Nase einen unangenehmen Geruch haben kann. Das bedeutet nicht, dass die Paste schlecht ist. Der Geruch verfliegt beim Erhitzen und dein Khao Kluk Kapi wird nicht so schmecken, wie die Paste riecht – Gib hierzu etwas Öl in einen Wok, lasse es heiß werden und füge die Shrimp Paste hinzu. Erhitze die Mischung kurz und gib dann jeweils 1 Prise Salz und Zucker sowie den Reis in den Wok. Rühre bei mittlerer Hitze so lange, bis sich der Reis mit den restlichen Zutaten vermengt hat.

Nun kannst du dein Khao Kluk Kapi auf einem großen Teller anrichten. Platziere den Reis in der Mitte des Tellers und drapiere das Fleisch, das Ei, die Zwiebeln, die Chili und das Gemüse um den Reis herum.

Um das absolute Geschmackserlebnis zu erhalten, mische nun alle Zutaten ordentlich durch und genieße dein Khao Kluk Kapi.