Grilled Chicken erhält man in Thailand meistens auf Märkten oder von Straßenverkäufern, oft gibt es am selben Stand auch Som Tum, den scharfen Papaya Salat.

Hinweis: Da manche der benötigten Zutaten in Deutschland nicht so einfach zu finden sind, haben wir diese mit einem Link zu einem Online-Handel versehen, der auf asiatische Lebensmittel spezialisiert ist. Wer öfters asiatisch kocht, kann hier auch in größeren Mengen zu günstigen Preisen einkaufen.

 

Rezept für 4 Portionen:

  • 1 Hähnchen (2-3 kg)
  • 1 Stängel Lemon Grass
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfefferkörner (wenn möglich frisch)
  • 1 EL Salz
  • 1 Stück Kurkuma (ca. 5 cm)
  • 1 TL Fischsoße

Für die Marinade: Schneide Lemongrass und Kurkuma in 2 cm große Stücke und gib beides in einen Multi Zerkleinerer, oder benutze einen Mörser. Füge Pfefferkörner, Knoblauch und Salz hinzu und zerkleinere die Zutaten sehr gut.

grilled-chicken-rezept-gegrilltes-huhn-thai-food

Putze das Hühnchen und zerlege es in Teile, ritze das Innere des Huhns etwas ein, damit es die Marinade aufnimmt. Füge dann die Marinade hinzu und vermenge es gut. Wenn du einen besonders intensiven Geschmack wünschst, massiere die Marinade in das Hähnchen ein. Lasse es ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen – je länger desto intensiver wird der Geschmack – und lege es dann bei mittlerer Hitze für ca. 45 Minuten auf den Grill.

Reiche zu dem Huhn Som Tam und Sticky Reis.