Die Miete für einen Roller, z.B. Honda Click mit 125ccm (Automatik), beträgt zwischen 200 und 250 THB pro Tag. Bei manchen Vermietern kannst Du den Preis etwas runterhandeln, wenn Du für einen längeren Zeitraum mietest. Ein Halbautomatik Scooter (z.B. Honda Dream oder Wave) ist in der Regel etwas günstiger zu haben. In Thongsala bieten einige Vermieter Halbautomatik Roller/Mopeds an, ansonsten findet man fast nur noch Automatik Roller von Honda oder Yamaha. Soll es ein (Cross) -Motorrad sein, zahlst Du entsprechend mehr. Der Vermieter wird sich in der Regel nicht für Deinen Führerschein interessieren, verlangt aber meist Deinen Pass als Pfand.

Mit dem gemieteten Fahrzeug solltest Du vorsichtig umgehen, da die Scooter oft nicht versichert sind, bzw. der Schuldige bei einem Unfall für die Schäden aufzukommen hat.  Generell ist zu beachten, dass motorisierte Fortbewegung auf Phangan recht gefährlich ist und für Dich ungewohnt, alleine schon durch den Linksverkehr. Außerdem kann hinter jeder Kurve ein Loch in der Straße sein, Dir ein Songtaew (Taxi) auf Deiner Straßenseite entgegenkommen, oder ein Hund auf der Straße schlafen. Dementsprechend vorsichtig solltest Du fahren! Ein Hupen ist übrigens meistens als Warnung „Achtung ich überhole“ zu verstehen, die Lichthupe eines entgegenkommenden Fahrzeuges bedeutet, gegensätzlich zum Verständnis in Deutschland, „Stehenbleiben“!

Roller mieten Koh Phangan


Übrigens werden viele Deutsche offiziell keine Genehmigung besitzen Roller in Thailand zu fahren. Die kleinsten Motoren, die wir auf Koh Phangan gesehen haben, hatten 110ccm. Das bedeutet, Du brauchst vermutlich einen Rollerführerschein, da bei neueren deutschen Führerscheinen nur das Führen von Zweirädern bis 60ccm erlaubt ist. Entgegen anderen Behauptungen gibt es in Thailand keine uns bekannte rechtliche Grundlage, die besagt, dass Du einen internationalen Führerschein mitführen musst. Es kann ein Führerschein mit „internationaler (=englischer) Übersetzung“ gefordert werden, diese Voraussetzung erfüllt aber auch der normale EU Führerschein!

Was tun wenn etwas passiert ist?

trip

Es kommt häufig zu Unfällen mit Beteiligung von Ausländern, daher noch einmal der Aufruf zu vorsichtigem Fahren! Dabei sind an den meisten Unfällen keine weiteren Parteien beteiligt. Leicht rutscht jemand auf dem Sand auf den Straßen aus, überschätzt die eigene Geschwindigkeit oder stürzt aufgrund eines geplatzten Reifens. Dies sind in der Regel schmerzhafte, aber relativ harmlose Unfälle. Es gibt eine ausreichende Auswahl an Kliniken auf Koh Phangan, die eventuelle Verletzungen professionell behandeln. Eine Behandlung ist in jedem Fall wichtig, da das feuchte Klima in Thailand Infektionen fördert! Deine, vor Reiseantritt abgeschlossene Auslandskrankenversicherung wird problemlos die Kosten übernehmen, sollten diese höher ausfallen.

Darüber hinaus wirst Du in jedem Fall die am Roller/Bike entstandenen Schäden ersetzen müssen. Dies kann mitunter teuer werden! Dies ist einer der Gründe, warum wir unbedingt das Mitführen einer Kreditkarte empfehlen. Bitte denke, bevor Du bei einer eventuell hohen Rechnung des Vermieters „Betrug“ rufst, daran, dass dieser sein Fahrzeug meist noch mehrere Jahre vermieten möchte und daher nicht nur „die paar Kratzer“, sondern auch eventuell unter der Verkleidung entstandene Schäden beheben wollen wird!

Diese Hinweise sollen übrigens keinesfalls bewirken, dass Du Dich jetzt nicht mehr traust, Dich selbstständig auf der Insel fortzubewegen: Bei entsprechend vorsichtigem Fahren sind keine bösen Überraschungen zu erwarten und Du wirst großen Spaß haben. Besonders wenn Du mit einem Motocross-Bike vertraut bist, warten viele Abenteuer auf Dich! Eine etwas teurere, aber auch sicherere und komfortablere Alternative ist, Koh Phangan mit einem Mietwagen zu erkunden.