In Thailand ist mit „Sauna“ eigentlich ein Kräuterdampfbad gemeint. Das Saunieren erfreut sich einer ebenso langen Tradition wie die Thai Massage. Mittlerweile gibt es auf Koh Phangan eine vielfältige Saunalandschaft. Wir haben die älteste, traditionelle Sauna der Insel für euch besucht und stellen euch einige andere, etwas hippere, Plätze vor.

Die Dampfsauna hat in Thailand Tradition

Die traditionelle Sauna basiert sowohl auf der Ayurvedischen Lehre, als auch auf altem Volkswissen. Im privaten Bereich benutzte man kleine Schwitzzelte die gerade mal Platz für einen Stuhl boten. In den Tempeln gibt es Aufzeichnungen zu verschiedenen Kräutermischungen und deren Wirkung, außerhalb verlässt man sich auf über Generationen, mündlich übermittelte Rezepte. So wirkt zum Beispiel Zitronengras antibakteriell, Jasmin entzündungshemmend und Lotus beruhigend. Besonderer Wert wird darauf gelegt, den klassischen, bekannten Heilpflanzen auch regional wachsende beizumengen. Ins Dampfbad geht man bei Muskelschmerzen, Problemen mit den Atemwegen und dem Verdauungssystem, bei Hautproblemen, zur Tiefenreinigung oder einfach zum Entspannen. Wer an hohem Blutdruck leidet, Fieber oder einen schwachen Kreislauf hat sollte nicht in die Sauna gehen. Begleitet wird der Saunagang stets von einem vielfältigen Massageangebot.

Sauna und Massage gehören zusammen

Die Wat Pho Herbal Sauna in Ban Tai ist die älteste Sauna auf Koh Phangan. Hier schwitzen Männer und Frauen getrennt und man trägt einen zur Verfügung gestellten Sarong, Badebekleidung genügt nicht. Eine Sitzung sollte nicht länger als 20 Minuten dauern, danach duscht man kalt (ebenfalls mit Sarong) und entspannt sich dann an einer der Sitzgelegenheiten. Nach dem zweiten Durchgang ist der Körper perfekt für eine Massage vorbereitet. Du kannst unter anderem zwischen klassischer Thai-Massage, Kokosölmassage, Nacken-Schultern-Rückenmassage oder einer Fußmassage wählen. Die Damen beim Wat Pho haben goldene Hände! Nach der Massage solltest du wenigstens noch ein Mal in die Dampfkammer gehen. Nach einem Nachmittag im Dampfbad wirst du feststellen, dass dein Körperklima sich verändert hat. Dir ist einfach nicht mehr so heiß!

Meine persönliche Empfehlung wäre, nach Sauna und Massage nur ein leichtes Abendessen zu sich zu nehmen und auf Alkohol und Zigaretten zu verzichten. Ich lasse meine Haut an diesem Tag auch in Ruhe und gönne mir erst am nächsten Morgen nach dem Duschen meine Lieblingskörpercreme.

Wat-Pho-Sauna-Koh-Phangan-Ban-Tai

Die Wat Pho Herbal Sauna ist eine traditionelle Thai-Sauna, weshalb an Nacktheit und gemischtes Saunieren gar nicht erst zu denken ist. Bei westlich geführten Saunabetrieben sind Damen und Herren jedoch meist in der selben Kammer am Schwitzen, und die Bekleidungsvorschläge variieren von „wie die Natur dich schuf“ bis zu „Sarong“.

Sauna auf Koh Phangan – ein Erlebnis für alle Sinne

Ebenfalls in Ban Tai befindet sich das Paradiso Beach Spa. Die Anlage besticht mit ihrem schattigen, tropischen Garten und der Lage direkt am Strand. Neben Dampfbad, Pool und Massage werden Spa-Behandlungen und Yogastunden angeboten.

Paradiso-Beach-Spa-Koh-Phangan-Ban-Tai

Gaia Nature Spa in Meduwan wurde erst 2018 eröffnet. Das Gelände ist wunderschön angelegt und verfügt über ein Tauchbecken und einen Lagerfeuerplatz. Zusätzlich zu Dampfbad und Massagen kannst du Aromatherapieanwendungen oder Gesichts- und Hautbehandlungen genießen. Jeder Donnerstagabend steht im Zeichen von „Zensation“, einer Ecstatic Dance-Veranstaltung. Am Freitag heißt es dann „Ice and Breath, wobei dir Atemtechniken näher gebracht werden und jede Menge Eis im Spiel ist.

Gaia-Nature-Spa-Koh-Phangan-Maeduwan

The Dome in Mae Haad ist ein ganz besonderer Ort, fast mutet er ein wenig magisch an. Hier wird mit Sound & Licht gearbeitet. Regelmäßig werden unter anderem Klangschalen und Gong Meditationen, Feuershows oder Yoga Stunden angeboten. The Dome ist ausdrücklich kein Ort für Kinder.

The-Dome-Spa-Koh-Phangan-Mae-Haad

Einige Yoga Zentren wie zum Beispiel Wonderland, Orion, Ananda und The Yoga Retreat verfügen über hauseigene Saunen die im Zuge von Detox-, Healing- oder Yoga-Packages zur Verfügung stehen, bzw. extra gebucht werden können.