Ko Phangan ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt um die thailändische Unterwasserwelt zu erkunden. Es erstreckt sich ein langes Korallenriff vom äußersten Süden entlang der gesamten Westküste bis in den Norden der Insel. Sowohl direkt vor der Küste als auch in der näheren Umgebung befinden sich hervorragende Tauchreviere für Anfänger und Fortgeschrittene. Bei leichten Tauchgängen vom Strand aus bis hin zu längeren Ausflügen mit dem Boot kann man eine faszinierende tropische Unterwasserwelt erleben. Falls Du noch nicht für das tiefe Wasser bereit bist, ist auch das auch kein Problem. Einfach Brille und Schnorchel schnappen und ab ins kühle Blau. Bunte Fische und Korallenriffe siehst Du hier schon nach ein paar Metern vom Strand entfernt.

Im Westen von Ko Phangan findet man den vielfältigsten und interessantesten Abschnitt des langen Korallenriffs. In der Gegend nördlich des Fischerdorfes Sri Thanu werden die weiten Sandflächen, die die Küste weiter südlich dominieren kleiner und das Korallenriff befindet sich näher am Strand. Von Ao Chao Phao bis zur kleinen Insel Koh Maa gibt es überall etwas unter Wasser zu entdecken, fast immer schwimmend erreichbar.

Die Gewässer und Korallenriffe rund um Koh Ma sind als Nationalpark ausgezeichnet.. Koh Ma ist über eine Sandbank vom Strand Maehad aus zu Fuß erreichbar. Durch einen korallenfreien und gekennzeichneten Kanal ungefähr in der Mitte des Strandes von Mae Haad kann man einfach zum Riff schwimmen. Dort findest Du etwas weiter draußen zum Beispiel große Zackenbarsche, Barrakudas, Füsiliere, Kaiserfische, Falterfische, Tintenfische, Garnelen, Nacktschnecken, Anemonen und Korallen. Weiter draußen, das ist dann eher etwas für das Tauchen mit Flasche, sieht man mit Glück auch Meeresschildkröten und harmlose Riffhaie.

Haad Salad ist ideal, um im flachen Wasser zu schnorcheln. Das schöne Riff bietet hier eine Fülle an bunten tropischen Fischen, Hart- und Weichkorallen und liegt nur etwa 150 Meter vor der Küste. Hier kann man z.B. Kaiserfische, Falterfische, Papageifische und Riffbarsche beobachten.
In Richtung Haad Salad kommst Du am Secret Beach vorbei. Dort gibt es das Had Son Resort, mit dazu gehöriger Attraktion „Koh Raham“. Ein auf Felsen gebautes Restaurant, wovon Du direkt ins Wasser springen kannst. Dort springst Du ins türkisblaue Wasser mit aktiven Korralenriff. Dadurch, dass die Betreiber jeden Tag die Fische zweimal anfüttern, kannst Du in richtigen Fischschwärmen umher tauchen.

In den Gewässern vor Chao Phao gibt es verschiedene Arten von Korallenfischen, Blaupunktrochen, Nacktschnecken und Weichkorallen. Das Korallenriff liegt nur etwa 100 Meter vom Strand entfernt. Genauso einfach ist es in der Coral Bay – Haad Khom

Westlich von Thong Sala liegen die zwei kleinen Inseln Ko Tae Nok und Ko Tae Nai, wo Du unter anderem Weichkorallen und große Fischschwärme beobachten kannst.

Schnorcheln Koh Phangan an der Ostküste

An der Ostküste von Koh Phangan sticht wohl am meisten Haad Yao hervor, wo Du nah am Strand eine bunte Unterwasserwelt entdecken kannst, doch auch in Haad Sadet gibt es einiges zu entdecken.

Vom Strand aus oder als Schnorchel-Bootstour?

Du kannst anstatt mit Roller oder Taxi auch mit dem Boot auf Schnorcheltour gehen.  Entweder Du sprichst eines der Longtail boote zum Beispiel in Chaloklam an oder Du entscheidest dich für die exklusivere Methode und mietest gemeinsam mit Freunden oder der Familie ein Speedboot! So kannst Du eine spannende Tagestour rund um die Insel unternehmen und entscheiden wo der beste Schnorchelspot auf Koh Phangan liegt. Das Boot mit deutschsprachiger Begleitung kannst Du (auch für andere Trips) direkt bei uns hier buchen – toll als eine zusätzliche Überraschung für im Urlaub für deine Lieben!